Archive for April 2010

Stolz auf Opa

13 April 2010


[Der jüdische Friedhof in Wetter bei Marburg]

Jüdische Friedhöfe schänden wird von Jugendlichen im ländlichen Hessen als eine Art Volkssport betrieben. Zur Reichspogromnacht am 9.11.2008 war einmal mehr der Friedhof in Wetter dran.

Die Tat erregte Aufsehen, weil kurz zuvor BürgerInnen der USA den Friedhof aufgesucht hatten, und sie kam beiläufig raus, als die Wohnung eines bekannten Neonazis nach Waffen durchsucht wurde. In Wetter ging es damals hoch her: Etwa vierzig Verkehrschilder waren mit SS-Runen, Rudolf-Heß-Bildern und W wie Widerstand besprüht und die Schule war mit rechtsextremen Plakaten beklebt worden. Die 2. Machtergreifung stand kurz bevor. Darüber hätte sich hier niemand groß aufgeregt. Aber die BesucherInnen aus den USA…!

Womöglich ist dieser Neonazi nicht prominent genug. Sein Großvater jedoch ist es. Herbert Gellert, Jahrgang 1926, war 1940 schon alt genug um die Judenvertreibungen aus den heimischen Dörfern bei vollem Bewusstsein mitzuerleben:

Der zweite Weltkrieg hatte verhindert, dass er seinen jugendlichen Berufswunsch, Pfarrer zu werden, auch verwirklichen konnte. Nach Arbeitsdienst und Kampfeinsatz bei der Luftwaffe trat er 1946 in die hessische Polizei ein und versah nach der Ausbildung den größten Teil seiner Dienstzeit in Marburg, wo er es schließlich bis zum Leiter der Polizeistation Cappel brachte.

Herbert Gellert war einer der höchsten Polizeibeamten im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Die GdP (Gewerkschaft der Polizei) ist des Lobes voll über ihn (POLIZEIREPORT Nr.100 Juni 2009 Seite 11).

Die Beziehung zwischen Polizei-Opa und Neonazi-Enkel wurde bekannt, als der Enkel bei der Gerichtsverhandlung (54 Ds 1 Js 9936/08 AG Marburg) am 12.3.2009 seines Opas gefühlvoll gedachte. NS-Arbeitsdienst, Kampfeinsatz bei der NS-Luftwaffe und schon 1946 bei der Polizei, das lässt jeden hessischen Enkel stolz auf Opa sein.

Apropos: Bürgermeister in Wetter ist Polizeisprecher Kai-Uwe Spanka, der zwar sein polizeiliches Amt nicht mehr ausübt, seit er Dorfschulze wurde. Doch ein Bürgermeister aus den Reihen der hessischen Polizei garantiert natürlich Sicherheit.

Ulrich Brosa


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 39 Followern an